Orthocryl extraweich/weich

Das Orthocryl extraweich (617H51) ist ein Weichharz und dient zum Laminieren von sehr flexiblen Bauteilen wie zum Beispiel Laschen bei Hüft- und Knieexartikulationen, Schafträndern und flexiblen Schaftbereichen. Das Harz überzeugt durch seine hohe Viskosität und ist sowohl mit dem Orthocryl-Laminierharz 80:20 (617H19) und C-Orthocryl (617H55) kombinierbar.

Das Orthocryl weich (617H17) ist ebenfalls ein Weichharz, welches auch bei flexiblen Bauteilen zum Einsatz kommt.

Alle Vorteile auf einen Blick

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Für besonders flexible (617H51) und flexible Laminate (617H17)
  • Ermöglicht das Laminieren von sehr flexiblen Bauteilen, wie z. B. Laschen bei Hüft- und Knieexartikulationen
  • Orthocryl extraweich (617H51) ist kombinierbar mit Orthocryl-Laminerharz 80:20 617H19 und C-Orthocryl 617H55

Spezifikationen

Spezifikationen

Artikelnummer 617H51=0.900 617H51=4.600 617H51=25
Nettoinhalt 0,9 kg 4,6 kg 25 kg
Gefahrenhinweise Nähere Informationen zu den Gefahrenhinweisen finden Sie im entsprechenden Ottobock Sicherheitsdatenblatt.
Mischverhältnis: Härter: Farbpaste = 100 : 1–2 : 3

Artikelnummer 617H17=0.900 617H17=4.600 617H17=25
Nettoinhalt 0,9 kg 4,6 kg 25 kg
Gefahrenhinweise Nähere Informationen zu den Gefahrenhinweisen finden Sie im entsprechenden Ottobock Sicherheitsdatenblatt.
Mischverhältnis: Härter: Farbpaste = 100 : 1–2 : 3

Praxisempfehlung

Praxisempfehlungen

Für Folienguss nur PVA-Folie 616F4 bzw. PVA-Folienschlauch 99B81 verwenden.

Downloads

Bitte laden Sie sich die Datei herunter:

Hinweise zu den Anwendungsgebieten und Eigenschaften von Laminierharzen

  • Duroplaste